Seminar Führung und Teamentwicklung

Neu: Video ( 1 Min. 40 Sek.)

Erfolge statt gegen Menschen - MIT Menschen

Soll ein Team wirkungsvoll und wirtschaftlich arbeiten, erfordert dies eine hohe Mo­tivation und die Kompetenzentwicklung der Teammitglieder. Fehlen diese Antriebs­kräfte, stößt die erfolgreiche Teamarbeit schon im Ansatz an Grenzen.

Die Probleme sind klar, aber die Identifikation mit dem Unternehmen, das Engagement für das Unternehmen, die Bereitwilligkeit, Arbeitsgewohnheiten effektiv zu gestalten und Konfliktlösungen zu entwickeln, können nur entstehen, wenn individualistische Befindlichkeiten neutralisiert werden.

Aber wie formt sich ein Team überhaupt, welche Phasen durchläuft es? Wie soll eine demokratische Zusammenarbeit aussehen? Und muss ein Team geführt werden – wenn ja, wie? Was ist laterale Führung, und welche Bedeutung hat sie für das Unternehmen?

Das sind nur einige Fragen, auf die im Seminar FÜHRUNG UND TEAM­ENTWICKLUNG der KRUEGENHALTZ AKADEMIE Antworten gegeben werden.

Ein echtes Team ist mehr als eine zusammengewürfelte Hand voll Individualisten, die sich in Meetings und Prozessen aufreiben. Teamarbeit ist die höchste Form der gemeinsamen Arbeit auf ein Ziel hin. Sie verlangt vom Einzelnen wesentliche Lernprozesse und die kontinuierliche Übertragung der Ergebnisse in die Praxis seiner Arbeitswelt – in einer Konsequenz, die den meisten unbequem ist.

Das Unbequeme schwindet jedoch in dem Maße, wie Ziele geschöpft, umgesetzt und erreicht werden, denn dabei entfaltet sich die an den Sinn des Ziels gebundene Motivation. Die Motivation des Einzelnen ist die Kraft, die dem gesamten Team hilft, die Phasen der Teamentwicklung konstruktiv zu bewältigen.

Es beginnt mit der Orientie­rungsphase, an die sich die Konfrontations- und Konflikt(lösungs-)phase anschließt (in der die meisten Teams stecken bleiben), die wiederum in die Phase der Koope­ration und des Konsenses und schließlich in die Wachstumsphase mündet. Jede Phase unterliegt ihren eigenen Gesetzmäßigkeiten, die beachtet werden müssen.

Die Einsicht, dass ein solcher Lernprozess wünschenswert ist, haben die meisten. Bei der Umsetzung scheitern jedoch viele an der Frage „WIE macht man das?“

Das Seminar FÜHRUNG UND TEAMENTWICKLUNG bietet eine sehr praxis­bezogene Einführung in die Zusammenhänge und Vorgehensweisen. Firmen­spezifische Ziele können direkt bearbeitet werden. Auf Wunsch erfolgt eine individuell planbare Nachbetreuung.

Seminardauer: 3 Tage / 25,5 Stunden

 

Themenübersicht

Individuelle Voraussetzungen

  • Methoden und Arbeitshilfen

Das Team

  • Allgemeines zur Teambildung
  • Fähigkeitenanalyse
  • Geordnetes Denken
  • Daten, Fakten, Zahlen
  • Diagnose

Vorgehensweise

  • Ziele
  • Erste Massnahmen

Das Interaktionsfeld

  • Regeln und Methode

Motivation

  • Bedürfnisstufen
  • Partizipation
  • Kollegialität
  • Humanisierung der Kooperation

Team-Profil

Orientierungsphase

  • Beobachten und Ändern von Verhaltensweisen

Konfliktbewältigungsphase

  • Erkennen von Konflikten
  • Ändern von Verhaltensweisen
  • Gestalten von Alltagsbeziehungen
  • Ordnen persönlicher Beziehungen
  • Bewältigen von Problemen Im Teammanagement

Konsens- und Kooperationsphase

  • Grundlagen für Konsens und Kooperation
  • 4 Regeln des Konsenses

Integrations- und Wachstumsphase

  • Merkmale
  • Aufgaben
  • Wertschöpfung
  • Fragenkatalog zum Wertschöpfungsprozess

Selbststeuerung

  • Führen
  • Fordern
  • Fördern

Laterale Führung

  • Beschreibung
  • Anwendungsbereiche
  • Instrumente und Prinzipien der lateralen Führung
  • Verantwortung
  • Organisation

Praktische Anleitung

  • Ziele